So einfach geht’s! Leckere Limonade selber machen

Limonade selber machen“Jetzt eine eisgekühlte Limonade“, diesen Wunsch hat wohl jeder schon einmal verspürt. Die Meisten bewegen sich nun in Richtung Kühlschrank oder bestellen sich am nächsten Kiosk eine Flasche Limonade. Man dreht den Deckel auf, es zischt und einem sprüht förmlich der Duft von Zitronen oder (je nach Sorte) Orangen entgegen. Oft ist die Flasche dann in kürzester Zeit leer. Schaut man nun durch Zufall auf die Zutatenliste erlebt man eine böse Überraschung. Leider ist der Fruchtanteil in den kommerziell angebotenen Limonaden im Vergleich zum hohen Zuckergehalt SEHR niedrig. Der ein oder andere hat bestimmt schon mal dran gedacht, sich seine Limo selber herzustellen. Und das ist einfacher als man denkt.

1 Zitrone+ 2-3 EL Zucker + Wasser/Mineralwasser = Limonade

Für ein schnelles Glas Limonade reichen tatsächlich diese 4 Dinge. Die Zitrone wird halbiert und ausgepresst. Der Zucker wird in etwas Wasser aufgelöst. Viele schwören darauf, dass es im warmen Wasser schneller geht. In diesen Fall sollte die Wasser-Zuckermischung am Anfang angerührt werden, damit sie noch abkühlen kann. Ist beides fertig, werden Zitronensaft und Wasser-Zuckermischung in ein Glas zusammengeführt . Nun mit kalten Mineralwasser auffüllen, Fertig .

Limonade nach amerikanischen Rezept

Hierzu wird etwas mehr Zeit benötigt . Hat sich zum Beispiel Besuch angekündigt lässt sich diese Limonade auch gut einen Tag vorher vorbereiten .

Für ca. 2 Liter werden benötigt:

  • 8-9 ungespritzte Bio- Zitronen,
  • 200-250 g Zucker (Je nach Geschmack, weniger oder komplettes Weglassen ist auch möglich, allerdings kann die Zitrone dann zu Dominierend werden),
  • 1 ½ Liter Wasser ( 300 ml davon werden zur Sirupherstellung gebraucht. Wer es spritziger mag, darf natürlich auch die Restmenge Wasser durch Mineralwasser ersetzen)
  • Crushed-Eis oder Eiswürfel
  • optional : Minze oder Melisse

Von 3-4 der Zitronen die Schale abreiben. Diese mit 300 ml Wasser und Zucker aufkochen und Rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. Den Sirup anschließend zum Abkühlen zur Seite stellen. In der Zeit die restlichen Zitronen auspressen. Ist der Sirup schließlich abgekühlt, wird er durch ein Sieb in ein geeignetes Gefäß gegossen. Nun den Zitronensaft zugeben und mit Wasser/Mineralwasser auffüllen. Je nach Geschmack Eis und Minze/Melisse zugeben – Fertig.

Wie bei jeden Rezept wird jeder für sich, nach einigen Ausprobieren, die richtige Mischung herausfinden. Auch mit anderen Früchten wie Orangen oder Limetten lassen sich leckere Limonaden herstellen. Doch ganz gleich für welche Fruchtsorte oder Zubereitung man sich schließlich entscheidet, das Wichtigste ist: Man weiß was WIRKLICH drin ist.

Foto: Mika Abey / pixelio.de