Vegetarische HackbÀllchen

Rezept fĂŒr vegetarische HackbĂ€llchenGerade junge Menschen verfallen immer mehr dem Trend, sich gesund ernĂ€hren zu wollen. Hierbei ist es auch wichtig nicht nur auf den eigenen Körper, sondern auch auf die Nachhaltigkeit und Schonung des Planeten zu achten. Schonung bedeutet: möglichst immer Bioprodukte wĂ€hlen und bei GemĂŒse immer darauf achten, dass es saisonales GemĂŒse ist. Dies schĂŒtzt nicht nur die Umwelt, sondern ist auch geschmacklich ein tolles Erlebnis. Im folgenden Rezept wird die HackfleischbĂ€llchen-Variante etwas abgeĂ€ndert und gesĂŒnder gestaltet.

Zutaten:

  • 200g Erbsen
  • 2 Karotten
  • 1/2 von einem kleinen Kohlkopf (ca. 300g)
  • 3-5 Esslöffel Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cumin
  • Chili/Cayennepfeffer

Vorbereitungen:

Das GemĂŒse grĂŒndlich waschen und die Karotten schĂ€len. Den Kohl und die Karotten kurz weichkochen und hacken. Beides zusammen mit den Erbsen in eine SchĂŒssel geben und nach Belieben wĂŒrzen. Wer kein Chili mag, kann gerne auch edelsĂŒĂŸes Paprikapulver hernehmen. Cumin ist KreuzkĂŒmmel und in jedem asiatischen LebensmittelgeschĂ€ft zu finden. Cumin wird hĂ€ufig in der indischen KĂŒche verwendet und gibt dem Essen eine gewisse IntensitĂ€t im Geschmack. Nachdem alles fertig abgeschmeckt wurde, kann man das Mehl hinzufĂŒgen und mit dem GemĂŒse vermengen. Hierbei sollte man aufpassen, dass die mehlige Konsistenz schon kleine Klumpen (Durchmesser von 2-3cm) zusammenhalten kann. Ist dies nicht der Fall, bitte noch etwas Mehl beifĂŒgen oder ist die Konsistenz zu mehlig, bitte etwas Wasser hinzufĂŒgen. Wichtig: Die BĂ€llchen nicht vorformen!

Zubereitung:

In einer flachen Pfanne Öl erhitzen. Einen Teller mit KĂŒchenrolle auslegen und die SchĂŒssel mit dem Gemisch, sowie einen Löffel bereitstellen. Das Fett sollte schon sehr warm sein. Um die Hitze zu testen, kann man einen Tropfen vom Mehl hineingeben, und wenn es schon anfĂ€ngt zu blubbern, sollte man anfangen mit dem Braten. Mit einem Löffel Klumpen herausholen und sie schön formen (mit den Fingern zurechtdrĂŒcken) und danach in das Öl absinken lassen. Die BĂ€llchen goldbraun auf beiden Seiten backen, bis sie schön knusprig sind. Nachdem alles fertig ausgebacken ist, kann man sie auf dem KĂŒchenpapier abtropfen lassen.

Diese gesunden BĂ€llchen eignen sich hervorragend als kleiner Snack zwischendurch oder garniert mit Reis als tolles Hauptgericht. Wer will kann natĂŒrlich auch anderes GemĂŒse verwenden, es schmeckt in fast jeder Kombination gut.

Gutes Gelingen!